BEATLES STORIES & HISTORY                                                                      Interessantes zu Lennon, McCartney, Harrison, Starr  -  alt + neu


3.12.2018

Das "White Album", eigentlich hieß es einfach nur "The BEATLES", erschien am 22.11.1968, war Studio-LP Nr. 9 und die einzige doppelte der Band (Kompilationen unberücksichtigt).

Ob es die beste Beatles-Platte ist? Das entscheidet jeder für sich. Auf jeden Fell enthält sie Perlen wie: While my guitar gently weeps, Happiness is a warm gun, Back in the USSR, Blackbird, aber auch hier nicht genannte Lückenfüller.

Am 9.11.2018 erschien die neu abgemischte 50-jährige Jubiläumsausgabe der Platte in verschiedenen Formaten auf Vinyl, als CDs und gar als Super-Deluxe-Version mit 7 CDs inkl. Demos, Sessions usw. Wer sagt denn, es gäbe nichts Neues mehr von den Beatles!

 

 


7.9.2018

Egypt Station, Paul McCartney's 18. Soloalbum und sein 47. nach Trennung der Beatles!

Schoss in vielen Ländern auf Platz 1 der Charts.


28.11.2018, Hamburg

Im Hotel Pacific in Hamburg durften die Beatles 1964 auf der 4. Etage nächtigen - da waren sie schon auf dem Weg zu Weltstars und die Zeiten in Bambi Kino und Indra vorbei.

Das Pacific sieht heutzutage auch innen nicht viel anders aus als 1964. Auch ich hatte die Ehre, dort zu logieren. Es werden Sonderpreise für Musiker gewährt!

An der Rückwand des Frühstücksraums/der Bar hängt diese gerahmte Sammlung von Fotos, Rechnungen etc.

The Pretty Things, Ian & The Zodiacs, Remo Four und viele andere waren also ebenfalls zu Gast im Pacific!


Prag 2016

Prag, Karlsbrücke 2016

Mai 2016

Auch in Prag verehrt man die wichtigste Band der Welt


21.7.2018 Liverpool Woolton

Eigentlich kein Grund zum Lächeln - aber die Freude, nach langer Suche das Grab von ELEANOR RIGBY mit Hilfe eines äußerst freundlichen Liverpoolers gefunden zu haben, war groß.


21.7.2018 Liverpool Woolton

Das ist das Gemeindehaus St Peters, wo sich John Lennon und Paul McCartney am 6. Juli 1957 bei einem Konzert der Quarrymen zum ersten Mal trafen


21.7.2018 Liverpool Woolton

Das Tor (ein Nachbau!) von Strawberry Field (ohne s am Ende), wo früher mal ein schönes altes Waisenhaus stand. Das damals verwilderte Gelände war zu Kinder- und Jugendzeiten John Lennons Lieblingsspielplatz.

 


20.7.2018 Liverpool, Museum of Liverpool

Im ultramodern gestylten Museum of Liverpool läuft bis zum 22. April 2019 die von Yoko Ono persönlich eröffnete, hoch interessante Ausstellung Double Fantasy - Imagine Peace über Leben, Aktivitäten und Kunst des Ehepaares Lennon/Ono. Neben einer Fülle von Informationen über die beiden laufen Videos mit Interviews, Songs und Filmen. Vor allem aber sind zahlreiche Originale aus Yokos Besitz zu bewundern, z. B. Johns weißes Jackett und Yokos Minirock von ihrer Hochzeit in Gibraltar. Weiterhin 2 Gitarren, Lennons berühmtes New York City-T-Shirt, seine grüne Military-Jacke, handgeschriebene Texte und, und, und ...

alles bei freiem Eintritt!


21.7.2018, Liverpool

Ein stolzer Schlagzeuger in der Penny Lane!

Diesen klangvollen Namen haben im Liverpooler Stadtteil Woolton ein Hotel, ein Friseur, eine Bar, ein Fish & Chips-Imbiss mit Beatles-Musik und wahrscheinlich noch viele andere für sich vereinnahmt.


21.6.2018

Mr. Richard Starkey (77) bei seinem All Starr Gig in Berlin, Juni 2018

„Don't Pass Me By“, nun ja

Denn natürlich war unter den elf Songs, die er an diesem Abend selbst sang, dieses unschuldige, ja: paradiesische Lied. (Originellerweise mit dem Thema des Led-Zeppelin-Songs „Stairway To Heaven“ als Intro.) John Lennon und Paul McCartney schrieben es ihm einst auf den Leib. Er selbst habe, nachdem er 1962 zu den Beatles berufen worden war, „a lot of songs“ komponiert, erzählte er auf der Bühne: „But none of them were recorded.“ Bis 1968, als er sein „Don't Pass Me By“ aufnehmen durfte. Es ist jetzt auch im Programm und es ist,  

                                                                                                                                 wie soll man's sagen, noch immer nicht wirklich . . . .

 

 


19.4.2018

 

Klaus Voormann war/ist ein ausgezeichneter Bassist, hat auf vielen Aufnahmen, z. B. von John Lennon, mitgewirkt, hatte die Beatles in Hamburg kennen gelernt und die Plattenhülle für ihr legendäres "Revolver"-Album entworfen.

 


13.4.2018

 

Ja, in Hamburg waren die Nächte lang ...


18.3.2018

 

Ab sofort darf Ringo Starr sich mit dem Titel "Sir" schmücken, den er samt Ritterschlag von Prinz William im Buckingham Palast offiziell verliehen bekam.

Merkwürdigerweise erst rund 20 Jahre, nachdem Paul McCartney sich bereits so nennen durfte. Okay, Paul hat zugegebenermaßen mehr Songs geschrieben und besser gesungen.

 

 


10.2.2018

 

Diese nicht unhübsche junge Dame in neckischer Pose im dazu passenden Babydoll (so der Fachbegriff für das spezielle Nachtgewand) reüssierte unter ihrem Künstlernamen

Abbe Lane als "the swingingest sexpot in show business".

Aufgrund der Namensähnlichkeit zu unserer kleinen Band, und nur deshalb, hat sich Mrs. Lane eine Erwähnung auf unserer Seite verdient. Sie ist heute 85 Jahre alt.


3.2.2018

 

Back to basics, also: Zurück zum Wesentlichen.

Vinyl erlebt lt. nebenstehendem Bericht also einen anhaltenden

Boom. Auch ich habe mir gerade einen "neuen" alten Dual 721

zugelegt, um meine ca. 700 LPs besser genießen zu können -

wenn schon die Ohren schlechter werden, muss man das ja

irgendwie kompensieren ...

Für Augenmenschen sind in vielen Fällen die Hüllen ja fast interessanter als die Platten selbst: siehe links, Sticky Fingers;

Their Satanic Majesties Request (Rolling Stones), Led Zeppelin III; Physical Graffiti; Ogden's Nut Gone Flake (Small Faces) ...


19.1.2018

 

RINGO 77

Nebenstehender Artikel ist auch schon wieder 2 Jahre alt.

Und im Sommer 2018 kommt Ringo mit seiner All Starr Band auch nach Deutschland - die Tickets werden bereits knapp!


10.12.2017

 

Vor nun schon 37 Jahren wurde John Lennon 1980 in New York von einem psychisch

gestörten "Fan" durch vier Revolverschüsse ermordet. Kurz vorher hatte Lennon ihm

noch ein Autogramm gegeben. Diese Szene wurde von einem Passanten fotografiert -

es ist das letzte existierende Foto des lebenden Musikers, zusammen mit seinem

späteren Mörder.


10.12.2017

Pop-Marxismus, von Reinhard Jellen

 

Zitat daraus:  "... wenn die Menschheit es schafft, so etwas Großartiges und Bezauberndes wie eine Musik von der Schönheit und Energie der Beatles zu generieren, muss es ihr auch prinzipiell möglich sein, so etwas Entzückendes und Sinnvolles wie eine klassenlose Gesellschaft zu errichten."

 

Nun gut, wir sollten es weiter versuchen. Zumindest den ersten Teil dieser These haben wir ja schon erleben dürfen.


November 2017

 

JOHN LENNONS Tagebücher nach

fast 37 Jahren in Berlin wieder auf-

getaucht!

Darin gäbe es bestimmt eine große

Menge hochinteressanter persönlicher

Details aus dem Leben einer bedeuten-

den Person des 20. Jahrhunderts zu

entdecken - wenn man hineinsehen dürfte!


Der Mann hat Geschmack!

31.10.2017

 

Yesterday and today hieß die LP

mit dem "Butcher Cover", das in

Handarbeit mit einem moderateren

Bandfoto überklebt werden musste,

weil sich diverse Leute über die

Plattenhülle mit den Frischfleisch-

brocken und verstümmelten Baby-

puppen empört hatten. Vielleicht

hat auch das Paul zum Vegetarier

werden lassen?


24.3.2017

THE BALLAD OF JOHN AND YOKO

Staying in a bed for a week

 

Für den Weltfrieden verbrachten

John Lennon und Yoko Ono 1969

eine Woche im Bett des Amsterdamer

Hilton Hotels unter den Augen der

Öffentlichkeit - zumindest durften

einige Journalisten das Zimmer

betreten und Interviews führen.

 


Sammlerstücke!


27.11.2017

Hier mal etwas über einen Nicht-Beatle: Jimi Hendrix

 

Hendrix war von den Beatles beeindruckt - kurz nach dem

Erscheinen von Sergeant Pepper spielte Jimi seine Version

davon - und die Beatles von ihm und seinem Gitarrenspiel.

Dasselbe gilt für Eric Clapton, Pete Townshend, Brian Jones

und viele andere. Sie alle besuchten seine Konzerte mit

herabhängenden Kinnladen und ungläubigem Staunen in

Londoner Clubs.